Zum Start unserer Serie gab es letzte Woche eher noch Grundsätzliches, bevor wir mit Fehler Nummer Eins angefangen hatten. Wir haben uns der Angst der Frauen gewidmet zu maskulin zu wirken und konnte diese als völlig unbegründet entlarven.

Im 2. Teil der Serie gehen die Fit4TheGame Personal Trainer einer weiteren Angst auf die Spur und widmen sich zudem der Körpermitte.

 

LOS GEHT’S IN MEDIAS RES!

 

2)   Angst, nicht gut auszusehen

Schwere Gewichte haben wir bereits besprochen. Kommen wir nun zur Intensität. Beim Gewichtheben kommt es nicht darauf an, denselben entspannten Gesichtsausdruck wie bei einer Maniküre zu haben. Viele Frauen strengen sich einfach zu wenig an. Selten sieht man Grimassen oder hört ein angestrengtes Grunzen. Es ist, wie es ist: ein Fitnessstudio ist kein Ponyhof und zum Muskeln aufbauen muss man sich anstrengen. Während der ersten paar Wiederholungen kann man sich vielleicht noch auf das gute Aussehen konzentrieren, aber spätestens bei den letzten Wiederholungen sollte dies nicht mehr möglich sein. Dies ist der Zeitpunkt, an dem die Muskeln wachsen. Kein verzerrtes Gesicht, keine definierten Muskeln. Kein verzerrtes Gesicht, keine Steigerung der Kraft. Feminin sein hat keinen Platz im Gym. Im Abendkleid und den High Heels werdet Ihr es sein. Garantiert. Als Personal Trainer und Coach versuchen zudem stets zu vermitteln, dass was andere über einen denken, ohnehin keine Rolle spielen sollte.

 

3)   Bauch, Bauch, Bauch

Frauen sind oft auf ihren Bauch und ihre Taille fixiert. Fakt ist, jeder hat ein Sixpack. Man muss nur genug Fett loswerden, damit es auch sichtbar wird. Natürlich muss man die Bauchmuskeln auch aufbauen, aber es ist unsinnig, die Hälfte eines Workouts nur mit den Bauchmuskeln zu verbringen. Drei oder vier Sätze mit 15 bis 20 Wiederholungen – mit Widerstand oder einer Verschiebung des eigenen Schwerpunkts – ein paar Mal pro Woche, mehr braucht es nicht. Punkt. Aus. Trallala. Verbringt den Rest der Zeit mit allgemeinen Muskelaufbau- und Fettabbau-Aktivitäten verbringen.

Fit4TheGame Personal Trainer Tipp: Baut Bauchmuskeltraining, als separaten Block in Eurer Warm-Up ein.

 

4)   Kein Powerlifting für die Bauchmuskeln!

Auch wenn wir uns in Punkt 1 für schwere Gewichte ausgesprochen haben, sind Bauchmuskeln die Ausnahme. Viele Frauen verwenden bereits schwere Gewichte für den Aufbau der Bauchmuskeln, um so ihre Taille zu verkleinern – schön wär’s! Die Taille besteht aus Muskeln und Muskeln wachsen, wenn man sie regelmäßig trainiert. Wer eine Taille so breit wie ein Baumstamm haben will, soll also gerne weiter mit schweren Gewichten trainieren. Wer jedoch eine Wespentaille möchte, sollte es lieber lassen. Wie schon im vorherigen Abschnitt erwähnt, trainiert man am besten mit Gewichten, die 15 bis 20 Wiederholungen ermöglichen. Zu beachten ist, dass man keine Gewichte für die seitliche Bauchmuskulatur (Obliques) verwenden sollte, da man so mit ziemlicher Sicherheit die erwähnte „Baumtaille“ bekommt.

Fit4TheGame Personal Trainer Tipp: Die perfekte Alternative sind „side planks“ (seitlicher Unterarmstütz), mehrmals die Woche.

 

Erfahrt nächste Woche dank unserer Personal Trainer, warum Joggen Euch niemals zu einem sexy Körper verhelfen wird und balancieren auf dem Bosu nicht zwangsläufig etwas mit Functional Training zu tun haben muss.

 

Du denkst darüber nach, ein neues Trainingsprogramm zu starten und überlegst Dir hiefür professionelle Unterstützung und Expertise mit ins Boot zu holen? Alle Fit4TheGame Personal Trainer in Hamburg stehen Dir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Oder willst Du generell mehr über Fit4TheGame Personal Training in Hamburg erfahren? Kein Problem. Vereinbare jetzt Deinen kostenlosen Beratungs-/Probetermin bei einem unserer Fitnessexperten. Einfach HIER klicken.

 

Artikel basiert auf dem engl. blog von TC, geposted bei t-nation.

Claim your 14-day Challenge for just 49 €!

Claim your 14-day Challenge for just 49 €!

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.

Congratulations! You've claimed your 14-day Challenge. We'll contact you shortly to arrange your first appointment