Fitnesstrends 2018 – HIIT

von Fit4TheGame Personal Trainer Hamburg

“Ich bin ein normaler Läufer, ich trainiere nur härter.

– Emil Zapotek

Bist du auf der Suche nach einer effektiven Möglichkeit, deinen Körperfettanteil zu reduzieren, deine Ausdauer zu verbessern und jede einzelne Minute deines Trainings zu maximieren?

Natürlich bist du es!

Du hast einen vollen Terminkalender, du brauchst Lösungen, mit denen du dein Fitnessziel erreichst, aber du hast keine Lust, jeden Tag 2 Stunden im Fitnessstudio zu verbringen.

Fitness ist zwar Teil deines Lebens, aber du hast andere Dinge, die du erledigen musst.

HIIT (oder auch High Intensity Interval Training) ist einer der populärsten Fitnesstrends Deutschlands in 2018 – und das aus gutem Grund!

Diese herausfordernde, aber hochwirksame Trainingsmethode kann dir helfen, Fett zu verbrennen, deine Ausdauer zu verbessern und deine Robustheit zu steigern. Trotzdem solltest du nicht direkt planlos damit loslegen.

Wenn du noch nie mit so hohen Trainingsintensitäten trainiert hast, empfehlen wir dir, dich erst allmählich an diese heranzutasten.

Am besten spreche mit einem Personal Trainer in Hamburg – oder deiner Heimatstadt -, bevor du HIIT mit in dein Training aufnimmst.

Du kannst auch deinen kostenlosen Kennenlerntermin (und sichere dir einen Blogleserrabatt im Wert von 250 €.) bei Fit4TheGame buchen, und wir helfen dir gerne u.a. HIIT in deinem Trainingsplan effektiv und ohne Risiko zu integrieren.

Was genau ist HIIT?

HIIT bedeutet hohe Intensität über eine kurze Zeitdauer, gefolgt von einer Pause, wie z. B. ein Sprint für 30 Sekunden mit maximaler Geschwindigkeit und eine folgende Pause von 60 Sekunden. Dieses Intervall wird mehrmals wiederholt, für eine Mindestdauer von 10 bis 30 Minuten.

HIIT-Training ist deutlich intensiver als ein normales Ausdauerprogramm, welches die meisten Menschen durchführen.

Die oberste Priorität ist, den Puls hochzutreiben. Du erhältst diesen Effekt, indem du intensive und anstrengende Phasen mit ruhigen entspannten Phasen abwechselst.

Ist HIIT effektiver als normales Cardio?

Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass HIIT den Puls in die Höhe treibt und mehr Kalorien in weniger Zeit als ein übliches Aerobic-Workout verbraucht. Studien haben ebenfalls belegt, dass 20 Minuten HIIT dieselben aeroben und anaeroben Effekte erzielt wie ein doppelt so langes Training bei gleichbleibender Intensität.

Wie wird HIIT mir helfen, meine Fitnessziele zu erreichen?

 

HIIT erzielt seine Ergebnisse dadurch, dass der Körper eine verlängerte Erholungsphase braucht und somit noch bis zu 24 Stunden nach dem Workout vermehrt Kalorien und Fett verbrannt werden!

Was brauche ich, um mit dem HIIT-Training zu beginnen?

Der einfachste Weg mit dem HIIT zu starten, ist auf einem der folgenden Geräte welche man in den meisten Fitnessstudios findet:

– Laufband

– Airdyne oder Spinning Bike

-Stairmaster

– Ruderergometer

– SkiErg

– Jacob’s Ladder

Kann ich HIIT ohne Ausrüstung machen?

Du kannst HIIT super in dein Outdoor-Laufprogramm integrieren.

So oder so, solltest du dich vernünftig aufwärmen. Hier findest du unser All-Zweck-Warmup Programm.

Du brauchst eine Stoppuhr, um deine Intervalle zu stoppen. Es ist ratsam, einen Herzfrequenz-Monitor zu verwenden, um sicherzustellen, dass du mit der richtigen Intensität trainierst.

(Obwohl wir mit den Fit4TheGamern eine Menge HIIT- Einheiten machen und teilweise Kraftübungen dafür verwenden, empfehlen wir dir nicht, Kraftübungen ohne Anleitung und Aufsicht alleine zu verwenden, wenn du gerade mit HIIT starten möchtest.  Je erschöpfter du wirst, desto wahrscheinlicher ist es, dass du deine Form verlierst und dein Verletzungsrisiko dadurch erhöhst.)

Musterplan/HIIT : 20-minütiges Laufband-Training  

– Mache unser All-Zweck-Warmup Programm (siehe oben)

– Beginne mit 5 Minuten Joggen bei konstanter Geschwindigkeit, um dich weiter aufzuwärmen und deine Muskeln startklar zu machen.

– Wähle bei der 5-Minuten-Marke deine “Sprintgeschwindigkeit” und sprinte für 30 Sekunden.  Zielpuls: bis zu 90%.

– Wähle deine Erholungsgeschwindigkeit und gehe 60 Sekunden.  Gehe während der Erholung langsam, um deine Herzfrequenz zu senken und dich auf den nächsten hochintensiven Intervallsprint vorzubereiten.

– Wiederhole den Sprint mit der gewünschten Intensität für 30 Sekunden, und nimm dir anschließend erneut 60 Sekunden Pause zur Erholung.

– Beende 8 bis 10 Runden für insgesamt 20 Minuten, einschließlich Training und Regeneration.

– Erhole dich danach für zwei bis drei Minuten mit einer niedrigeren Geschwindigkeit und dehne dich im Anschluss für 5 Minuten, um Krämpfe zu vermeiden.

Möchtest du endlich deine Fitnessziele erreichen? Willst du ein Training machen, welches speziell auf dich zugeschnürrt ist?

Buche jetzt deinen kostenlosen unverbindlichen Kennenlerntermin und sichere dir einen Blogleserrabatt im Wert von 250 €.